Please wait…

03/05/2016 15:45:24
A A | Print

ROUNDUP: Debeka will wegen Zinstiefs stärker auf Indexfonds setzen


KOBLENZ (dpa-AFX) - Die Debeka-Versicherung will in der Altersvorsorge wegen des Zinstiefs verstärkt auch auf Produkte teils ohne festen Garantiezins setzen. Vorstandschef Uwe Laue kündigte am Dienstag in Koblenz für die zweite Jahreshälfte mehr Lösungen auf Basis von Indexfonds an, die die Wertentwicklung eines bestimmten Börsenindex widerspiegeln. Damit böten sich den Versicherten mehr Chancen. Das Kapitalmarktrisiko trägt dabei zum Teil der Kunde.

Erst am Montag war bekanntgeworden, dass der sogenannte Garantiezins klassischer Lebensversicherungen in Deutschland zum 1. Januar 2017 von 1,25 auf 0,9 Prozent im Neugeschäft sinken soll. Laue kritisierte, dies komme sehr kurzfristig und erschwere weiter das Geschäft mit Riesterprodukten. Insgesamt gab er sich jedoch optimistisch: 2016 erwarte er für die Debeka weiteres Wachstum.

Die Gesamteinnahmen stiegen 2015 binnen Jahresfrist um 1,4 Prozent auf 12,92 Milliarden Euro. Die Kapitalerträge sanken allerdings angesichts der niedrigen Zinsen um fast zwei Prozent auf 3,73 Milliarden Euro.

Bei der Lebensversicherung fielen die gesamten Betragseinnahmen um 4,7 Prozent auf 3,54 Milliarden Euro - wegen des starken Rückgangs bei Versicherungen gegen einen Einmalbeitrag, wie Laue erklärte. Diese wurden früher gerne als Kapitalanlage genutzt. Die laufenden Beiträge allerdings stiegen um 1,5 Prozent auf 3,26 Milliarden.

Die private Krankenversicherung der Debeka gewann 2015 rund 30 000 neue Mitglieder. Damit betreut sie nach eigenen Angaben erstmals mehr als 2,3 Millionen Menschen in der privaten Vollversicherung und damit mehr als jeden vierten Privatversicherten in Deutschland.

Die Zahl der Verträge der Debeka-Gruppe steigerte sich 2015 um 150 000 auf 15,3 Millionen. Die Zahl der Mitglieder und Kunden der genossenschaftlich geprägten Unternehmensgruppe wuchs um 50 000 auf 6,9 Millionen. Ihre Bilanzsumme kletterte um 5,3 Prozent auf 94,4 Milliarden Euro.

Die Zahl der Beschäftigten sank um 309 auf 16 572 - vor allem, weil viele in den Ruhestand gingen. Nun sucht das Unternehmen besonders im Außendienst neue Mitarbeiter. Laue zufolge wird es angesichts der alternden Bevölkerung schwerer, Auszubildende zu finden. 2015 sank die Zahl der Debeka-Lehrlinge um 184 auf 1904.

Laue kritisierte die Europäische Zentralbank (EZB) wegen ihrer faktischen Abschaffung der Zinsen. "Es sind die Versicherten - sowohl in der Kranken- als auch in der Lebensversicherung, die dafür die Zeche zahlen müssen, denn ihre Beiträge werden langfristig angelegt. So haben die Sparer in Deutschland seit 2007 bereits 200 Milliarden Euro an Zinsen verloren." Die EZB sei für riesige Löcher in der Altersvorsorge der Deutschen verantwortlich./jaa/DP/zb

Fund finder

Fund name:
Investment Company:
Fund type:
 
Initial Fee:
Minimum age:
Currencies:
Performance one Year:
Volume:
Sort by:
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.