Please wait…

26/06/2017 19:25:43
A A | Print

OTS: DONG Energy Deutschland / Podiumsdiskussion zur Zukunft der europäischen ...


Podiumsdiskussion zur Zukunft der europäischen Energiewende /

"Offshore-Wind ist kein Treiber der EEG-Umlage" (FOTO)

Hamburg (ots) -

DONG Energy, Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie, hat

heute offiziell die Offshore-Windparks Gode Wind 1 und 2 eingeweiht.

Anlässlich der Eröffnung in den Räumlichkeiten der Königlich

Dänischen Botschaft in Berlin äußerte sich der Parlamentarische

Staatssekretär Uwe Beckmeyer in einer Festrede zur Zukunft der

europäischen Energieversorgung.

Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staatssekretär bei der

Bundesministerin für Wirtschaft und Energie betonte vor allem die

Rolle der Windenergie: "Die Offshore-Windindustrie hat sich durch

technologischen Fortschritt, System-dienstleistungen und Effizienz zu

einem Leistungsträger der Energiewirtschaft entwickelt und setzt auf

die Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit im Export, Innovation und

Digitalisierung", so Beckmeyer. Ein starker Heimatmarkt sei dafür als

Fundament sehr wichtig.

In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, der stellvertretende

dänische Staatssekretär Kristoffer Böttzauw und Samuel Leupold,

Mitglied des Konzernvorstandes und verantwortlich für den globalen

Bereich Wind Power, über die notwendigen Veränderungen für den Ausbau

der Offshore-Windkraft in Deutschland und Europa.

Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und

Verkehr:"Ich glaube nicht, dass wir am Ausbaupfad 2030 festhalten -

es wäre auch falsch. Wir reden heute nicht mehr über den Ursprung für

die Begrenzung des Ausbaus, die Strompreisbremse. Es wird Aufgabe für

die Koalitionsverhandlungen der kommenden Bundesregierung sein, dass

der Deckel 2030 fallen und auch der Deckel 2020 atmen muss, wenn wir

die Wirtschaft voranbringen wollen. Offshore ist kein Treiber der

EEG-Umlage. Es war allerdings in der Vergangenheit ein Fehler, bei

Photovoltaik und Biogas viel zu spät die Kosten zu begrenzen. Es

wurde viel zu langsam nachjustiert."

Kristoffer Böttzauw, stellvertretender dänischer Staatssekretär:

"Dass es Deutschland gelungen ist, Offshore-Windkraftwerke künftig

subventionsfrei zu betreiben, ist ein sehr wichtiges Signal an die

Welt. Darüber hinaus müssen aber die Netzkosten weiter reduziert

werden, das ist die zentrale Herausforderung für die gesamte

Offshore-Industrie und die beteiligten Regierungen."

Samuel Leupold, Mitglied des Konzernvorstandes bei DONG Energy:

"Es ist für uns extrem wichtig, dass die Netzanschlüsse rechtzeitig

zur Fertigstellung der Windparks vorhanden sind. Diese

Verlässlichkeit ist ebenso bedeutend wie die Frage, wie die

Netzkosten so gestaltet werden können, dass sie für die Bürgerinnen

und Bürger akzeptabel bleiben. Unternehmen wie DONG Energy können in

Zukunft - wie auch in Großbritannien - bei der Errichtung der

Netzanbindungen helfen. Das sind neue Modelle, die auch hierzulande

in Zukunft diskutiert werden können. Wir spüren global in allen

Märkten sehr stark den Druck, nicht nur Kilowattstunden zu

produzieren, sondern auch grüne Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen."

Erneuerbare Energie für umgerechnet 600.000 deutsche Haushalte Die

97 Windkraftanlagen der beiden Offshore-Windparks Gode Wind 1 und 2

produzieren mit einer Gesamtnennleistung von 582 Megawatt genügend

Strom, um jährlich 600.000 deutsche Haushalte zu beliefern. DONG

Energy hält an Gode Wind 1 und 2 jeweils 50 Prozent. An Gode Wind 1

hält zudem der Infrastrukturfonds Global Infrastructure Partners

einen Anteil von 50 Prozent. Indirekt ist ebenso Talanx, die

drittgrößte deutsche Versicherungsgruppe, beteiligt. An Gode Wind 2

sind vier dänische Pensionsfonds, darunter PKA und Industriens

Pension, zu insgesamt 50 Prozent beteiligt.

OTS: DONG Energy Deutschland

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/118455

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_118455.rss2

Pressekontakt:

Iris Franco Fratini

Leiterin Kommunikation & PR

040 / 181310830

Email: presse@dongenergy.de

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist

abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/118455/3669872 -

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.