Please wait…

10/01/2018 19:45:24
A A | Print

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in schwachem Umfeld - Moskau erneut fester


BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch weiter nachgegeben. Sie folgten damit dem fast weltweit negativen Trend.

Wie schon am Vortag schaffte es lediglich der russische Aktienmarkt in positives Terrain: Der Moskauer RTSI-Index gewann 0,45 Prozent auf 1234,64 Punkte.

In Warschau sank der Wig-30-Index um 0,87 Prozent auf 2881,92 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gab um 0,79 Prozent auf 64 884,73 Punkte nach.

Die polnischen Währungshüter passten ihre Geldpolitik in der Zinssitzung nicht an: Der Leitzins bleibt unverändert bei 1,5 Prozent, wie die Zentralbank mitteilte. Die Weltbank erhöhte ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Polen im Jahr 2018 von bisher 3,6 Prozent auf 4,0 Prozent.

Die Anteilscheine des IT-Konzerns Asseco Poland gingen 1,97 Prozent höher aus dem Handel. Einen deutlichen Verlust hatten hingegen die Papiere der Modekette LPP zu verkraften: Sie verloren satte 8,05 Prozent. Auch der Kurs der Supermarktkette Eurocash gab mit minus 1,86 Prozent deutlich nach.

An der Prager Börse ging es für den tschechischen Leitindex PX um 0,25 Prozent auf 1101,73 Punkte nach unten. Das Handelsvolumen lag bei 0,58 (zuletzt: 0,55) Milliarden tschechischen Kronen.

Politisch sorgt in Tschechien die Regierung unter Premier Andrej Babis für Spannung. Sie stellt sich einem Vertrauensvotum im Parlament. In einer Debatte wird an diesem Mittwoch die Entscheidung für eine Minderheitsregierung verteidigt, an die am späten Abend die Abstimmung anschließen wird.

Die Preise in Tschechien sind im Dezember verglichen mit dem Vorjahresmonat um 2,4 Prozent gestiegen. Im November hatte die Inflationsrate noch 2,6 Prozent betragen. Außerdem war die tschechische Wirtschaft im dritten Quartal im Jahresvergleich um 5 Prozent gestiegen. Das tschechische Statistikamt (CSU) meldete damit das stärkste Wirtschaftswachstum in diesem Zeitraum seit zwei Jahren.

An der Spitze des Prager Leitindex gehörten die Anteilscheine des Tabakkonzerns Philip Morris mit plus 0,36 Prozent zu den Favoriten - hinter der Ersten Group (plus 1,46 Prozent) und dem Spirituosenkonzern Stock (plus 2,21 Prozent).

Im unteren Bereich der Kurstafel fanden sich die Aktien der Komercni Banka (minus 0,96 Prozent), des Energiekonzerns CEZ (minus 1,17 Prozent) und der tschechischen Notierung des Mobilfunkkonzerns O2, deren Kurs um 1,43 Prozent fiel.

In Budapest sank der ungarische Leitindex Bux um 0,55 Prozent auf 39 651,23 Punkte zurück. Das Handelsvolumen belief sich auf 9,8 (zuletzt: 9,9) Milliarden Forint.

Die Weltbank hob ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum in Ungarn an: Sie erwartet nun 3,9 Prozent für 2017 und 3,8 Prozent für das laufende Jahr. Dies entspricht einer Anhebung von 0,2 beziehungsweise 0,1 Prozentpunkten gegenüber den bisherigen Prognosen

Bei den Einzelwerten zählten zwei Schwergewichte im Bux zu den größten Verlierern: Die Aktien des Mineralölkonzerns Mol fielen um 1,69 Prozent. Die Papiere der OTP-Bank verloren 0,55 Prozent an Wert.

Besser erging es der ungarischen Notierung des Pharmakonzerns Gedeon Richter: Sie ging um 0,9 Prozent nach oben. Bei einem ebenfalls hohen Handelsvolumen machten die Werte der Nordtelekom einen Kurssprung von 19,09 Prozent./rai/APA/gl/he

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.