Please wait…

12/07/2018 19:25:23
A A | Print

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt


MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Lediglich die Handelsplätze in Warschau und Budapest folgten der positiven Entwicklung an der Wall Street und den großen europäischen Aktienmärkten.

Der russische RTS-Index verlor 0,75 Prozent auf 1177,50 Punkte.

Dagegen stieg der Warschauer Wig-30 -Index um 0,28 Prozent auf 2485,55 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 0,23 Prozent auf 56 671,44 Zähler.

In den Fokus der Anleger rückten jüngste Konjunkturdaten. Wegen der wachsenden Spannungen mit US-Präsident Donald Trump rechnet die EU-Kommission mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum in Europa als ursprünglich angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt werde im laufenden Jahr in den 19 Ländern der Eurozone und auch in der gesamten EU lediglich um 2,1 Prozent zunehmen, teilte die Brüsseler Behörde mit. Im Frühjahr war sie noch von 2,3 Prozent ausgegangen. Für 2019 blieben die Daten gegenüber der Frühjahrsprognose unverändert bei je 2,0 Prozent für die Union und das Währungsgebiet.

Polen kann 2018 mit einem Wachstum von 4,6 Prozent rechnen. Für 2019 blieb die Prognose bei 3,7 Prozent. Der harmonisierte Verbraucherpreisindex wird für 2018 bei 1,3 Prozent erwartet und 2019 bei 2,6 Prozent.

Unterdessen verliert die polnische Industrieproduktion an Fahrt. Während sie noch im April um 9,3 Prozent anstieg, konnte sie im Mai im Jahresvergleich nur um 5,4 Prozent zulegen, wie aus den Daten der polnischen Statistikbehörde (GUS) hervorgeht. Im Monatsvergleich wuchs die Industrieproduktion um 1,6 Prozent, nach 6,8 Prozent im April.

Bei den polnischen Einzelwerten legten Bank Millennium um 2,58 Prozent zu und CD Projekt stiegen um 3,47 Prozent. Hingegen folgten die Öl- und Gaswerte dem schwachen Europatrend der Branche: So verloren JSW 1,11 Prozent. PKN Orlen mussten 1,58 Prozent abgeben. Dagegen legten KGHM um 0,38 Prozent zu.

In Prag Börse sank der tschechische Leitindex PX um 0,47 Prozent auf 1083,17 Zähler. Das Handelsvolumen lag wie am Vortag bei 0,56 Milliarden tschechischen Kronen. Innenpolitische Tumulte gaben dem Index keine entscheidenden Impulse.

Die Minderheitsregierung von Ministerpräsident und Milliardär Andrej Babis hat in der Nacht auf Donnerstag eine Vertrauensabstimmung gewonnen. Für das Kabinett aus Babis' liberal-populistischer ANO und Sozialdemokraten stimmten auch die Kommunisten. Acht Monate nach der Parlamentswahl Ende Oktober 2017 hat Tschechien damit eine Regierung, die sich auf eine Mehrheit stützen kann.

In einem Branchenvergleich zeigten sich vor allem die tschechischen Bankwerte schwächer: Erste Group verloren 0,27 Prozent und Komercni Banka 0,74 Prozent, Money Moneta sogar 1,47 Prozent. Ebenfalls auf der Verliererseite stand die Versorgeraktie CEZ, die den Handelstag mit einem Kursabschlag von 1,22 Prozent beendeten. Fester notierten hingegen die Papiere des Softwareherstellers Avast (plus 2,92 Prozent).

Die Budapester Börse beendete derweil am Donnerstag ihre Verlustserie von fünf Tagen und schloss fester: Der ungarische Leitindex Bux stieg um 1,21 Prozent auf 35 485,87 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,5 (zuletzt: 9,5) Milliarden Forint.

Bei den Einzelwerten verloren die Papiere von Opus 0,6 Prozent. Hingegen stiegen die Aktien von Takarek Jelzalogbank um 3,8 Prozent. Auch die Bux-Schwergewichte präsentierten sich mit Kursaufschlägen, allen voran die Titel von Mol mit einem Plus von 2,55 Prozent./mad/APA/gl/nas

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.