Please wait…

 

Trading at Börse Frankfurt

Particial Order Execution: No extra mileage fee when taking small steps
Teilausführung: Bei kleinen Schritten kein Sohlengeld extra

Has it happened to you? You place an order with your bank or online broker to buy or sell a security. But, unexpectedly, you don’t get just one bill, rather two or three or even four? This can be annoying – especially when the volumes of the individual partial executions are so small that the bank charges the flat-rate fee for each. Investors naturally wonder why their orders are divided up in such a manner and why it costs more.
 

Basically, orders are broken into individual transactions when one order does not have a matching counter-order on the market. That often occurs with smaller titles that have low market capitalization or with titles that have limited free-float percentages. What happens next becomes clear by looking at the way the order is carried out in trading. In the following example, the execution of an order placed in the electronic-trading platform Xetra will be tracked. More than 93 percent of all domestic transactions are executed on Xetra.
 
An investor’s order is placed by the appropriate trader in the Xetra order book. Orders from online brokers are normally sent electronically to Xetra directly. The system then automatically checks whether there is a corresponding offer on the books and, thus, whether the order can be fulfilled. If there is no corresponding bid/ask, the order remains in Xetra’s list until a matching counter-offer is placed.

Small bites up to the limit
 

If, for example, a buy order of 1,000 shares at a maximum price of €10 per share meets with a sell order of 200 shares at €8 each, then this transaction will be executed. The remainder of 800 shares stays in the order book based on its validity: For a day, up to a pre-specified date or for an unlimited period of time. If another sell order comes in, say for 300 shares at €9 each, then this portion will be executed. There are now 500 shares remaining from the original order – this can thus lead to even more partial executions. These individual transactions can of course happen in parallel. Insiders call this phenomenon a “chewed-up limit.“

Riders do not prevent partial executions
 

The idea that riders on orders, issued when the order is placed, can prevent partial executions is a widespread misconception among investors. Fill-or-Kill orders, for example, are orders that either have to be completely filled or not transacted at all. If they are entered into an order book, they can meet with acceptable counteroffers that have different prices, all of which, however, are within the limit. These transactions would be executed immediately, but in different parts.

Partial executions are not necessarialy a disadvantage 
 

As an investor, however, one must realize that partial executions normally do not entail extra transaction costs for banks and online brokers from the exchange. Deutsche Börse AG charges its participants one fee per order. Additional costs for partial executions come only from the clearing related to the number of partial executions. Inasmuch, it cannot be said that banks pass on their clearing costs to private investors. Currently, the minimum trading commission – up to an order size of €12,500 – is €0.70. What the banks and brokers charge their customers varies from house to house.

The differences among the individual houses are large: Some calculate their fees based on total order volumes, others charge a flat rate for each individual execution. Only in this latter case do private investors face disadvantages from partial executions. So, as usual: Compare offers and make informed decisions (for more details www.boerse-online.de).
 
© Juli 2008/Edda Vogt


Trading at Frankfurt Stock Exchange
 

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.