Please wait…

12/09/2017 13:05:41
A A | Print

Ölpreise geben vor Opec-Bericht etwas nach


NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag leicht gefallen. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 53,71 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober sank um 23 Cent auf 47,84 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern hielten sich die Anleger vor der Veröffentlichung des Monatsberichts der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) für August eher zurück. Der Bericht, der im weiteren Handelsverlauf auf dem Programm steht, könnte die Ölpreise ein Stück weit bewegen, sagte Analyst Tamas Varga vom Handelshaus PVM Oil Associates.

Derzeit ist die Lage am Rohölmarkt noch stark durch die Nachfrageseite geprägt. Grund dafür sind starke Hurrikans, die zuletzt in der Karibik und im Golf von Mexiko gewütet hatten. Wegen des Sturms "Harvey" war etwa ein Viertel der US-Raffineriekapazität ausgefallen, was die Nachfrage nach Rohöl stark verringert hat./jkr/jsl/tos

pagehit