Please wait…

11/06/2018 07:32:00
A A | Print

„Der Markt ist derzeit in Bewegung und wir führen Gespräche mit möglichen Partnern“, Joachim Semrau, CEO, Homes & Holiday AG


Vom Immobilien-Boom profitiert eine Branche stark: die Makler. Damit werden auch sie für Investoren immer interessanter. Kürzlich hat sich die Deutsche Beteiligungs AG an Poll Immobilien beteiligt. Mit der Homes & Holiday AG geht jetzt der erste deutsche Makler an die Börse. Die Unternehmensgruppe ist auf Ferienimmobilien in Spanien und Deutschland spezialisiert und bietet Maklergeschäft und Ferienvermietung aus einer Hand. Das Geschäft ist digitalisiert und skalierbar. Noch bis zum 21.6. können die Aktien zum Festpreis von 2,50 Euro an der Börse München gekauft werden. GBC Research empfiehlt die Aktie mit einem Kursziel von 4,83 Euro zum Kauf. Mit einer Buy-and-Build-Strategie möchte Homes & Holiday in den kommenden Jahren stark wachsen, wie CEO Joachim Semrau gegenu?ber dem REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE erläutert.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE:
In welchen Bereichen ist die Homes & Holiday-Gruppe aktiv?

Semrau: Mit unseren Marken Porta Mondial, Porta Mallorquina und Porta Holiday sind wir das erste Immobilienfranchisesystem, das sich auf Ferienimmobilien spezialisiert hat. Wir bieten einen Rundum-Service: von Maklergeschäft über Ferienvermietung bis zum Property Management.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Was unterscheidet Sie von anderen Franchisegebern wie Engel & Völkers oder Dahler?

Semrau: Zunächst ist da die beschriebene Spezialisierung. Zudem haben wir von Anfang an auf Digitalisierung und Multi-Channel-Vertrieb gesetzt. Mehr als 90% unserer Kunden kommen über das Internet. Weitestgehend digital ist auch unser breites Leistungsspektrum, mit dem wir unseren Franchisepartnern den Rücken freihalten. Damit haben wir eine skalierbare Plattform für Wachstum geschaffen. Der Markt ist groß genug. Allein auf Mallorca wechseln jedes Jahr Wohnimmobilien im Wert von mehr als 3 Mrd. Euro den Eigentümer. Mit 95 Mio. Euro sind wir mit Porta Mallorquina die Nummer 3 – es gibt also viel Potenzial. In Deutschland liegt das Marktvolumen übrigens bei mehr als 120 Mrd. Euro.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Wie viele Standorte haben Sie derzeit und wollen Sie weitere eröffnen?

Semrau: Wir haben 19 Standorte in Deutschland und Spanien. Davon befinden sich neun auf Mallorca. Bis 2020 wollen wir die Zahl auf insgesamt bis zu 36 erhöhen. Unser Fokus liegt hier auf umsatzstarken Ferienregionen wie den Balearen, Kanaren und die spanische Mittelmeerküste. In Deutschland zählen dazu die Nordsee, Ostsee und Süddeutschland.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Welche Dienstleistungen übernehmen Sie für Franchisenehmer?

Semrau: Unseren Franchisepartnern den Rücken freizuhalten ist uns sehr wichtig. Daher haben wir in den vergangenen Jahren viel in diesen Bereich investiert. Einige Beispiele: Die Objekte werden professionell und mehrsprachig im Internet präsentiert. Ein zentrales Erstkontaktmanagement steht Neukunden sieben Tage die Woche zur Verfügung und bereitet die Anfragen auf, damit der Makler vor Ort schnell das passende Objekt findet. Der Porta Mondial Campus, als interne Wissensdatenbank, und eine moderne CRM Immobiliensoftware reduzieren den täglichen Verwaltungsaufwand. Dazu kommen unter anderem auch Coachings und Reportings, um sich weiterzuentwickeln.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Haben die Filialen in Deutschland und Spanien unterschiedliche Schwerpunkte?

Semrau: In Deutschland bieten wir auch Cityimmobilien an. Der große Vorteil: Wenn ich als Franchisepartner eine Cityimmobilie in München anbiete und gleichzeitig auch noch Ferienimmobilien auf Mallorca oder Marbella, falle ich auf und es ergeben sich Synergieeffekte.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Wie unterscheidet sich die Arbeit eines Maklers in Deutschland von der eines Maklers in Spanien? In Spanien haben Sie üblicherweise keine Exklusivverträge mit einem Verkäufer, oder?

Semrau: Genau – in Spanien ist die Immobilie meist bei mehreren Maklern in der Vermarktung. Dementsprechend hat ein spanischer Makler auch ein höheres Angebot. Erfolgreich ist, wer Objekte schnell und professionell vermarktet. Dazu gehören Mehrsprachigkeit und top Fotos. Sehr wichtig ist auch die eigene Internetpräsenz. Dagegen kommen in Deutschland die Kunden stärker über die bekannten Immobilienportale. Dafür ist ein Makler in der Regel der Exklusivvermarkter.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Welche Immobilien dürfen in Mallorca an Urlauber vermietet werden?

Semrau: Objekte mit einer Ferienvermietlizenz der Tourismusbehörde. Davon gibt es derzeit ca. 13.000 auf der Insel. Dies sind weitestgehend freistehende Fincas und Villen. Insgesamt sollen noch rund 6.000 weitere Lizenzen vergeben werden. Damit wird sich das Angebot kurzfristig auf ca. 19.000 Immobilien erhöhen und bietet uns attraktive Wachstumschancen.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Vermietungen über Airbnb sollen in Palma in Kürze verboten werden. In welcher Form tangiert Sie das?

Semrau: Es sollen nur Vermietungen verboten werden, die keine Ferienlizenz besitzen. Damit trifft das Verbot fast ausschließlich Apartments, da in diesem Segment so gut wie keiner über eine Lizenz verfügt. Diese Apartments wiederum machen rund 90% des Angebots auf den Vermietungsportalen aus. Daher könnte das Verbot eine zusätzliche Chance für unsere Porta Holiday sein, wenn die Kunden von Apartments auf Fincas umsteigen.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Wo sehen Sie den Immobilienzyklus auf Mallorca und in Spanien?

Semrau: Die Preise sind in den letzten beiden Jahren zweistellig gewachsen. Dennoch gibt es bislang keine Anzeichen für eine Überhitzung. Von den Rekordniveaus 2007/08, also vor der Immobilienkrise, sind wir noch ein ganzes Stück entfernt. Und Mallorca ist einfach einmalig in Europa. Nennen Sie mir einen anderen Ort, der in gut zwei Stunden aus ganz Europa erreichbar ist und der auf so kurzen Wegen diese Vielfalt bietet: vom klassischen Strand über eine pulsierende Hauptstadt bis hin zur Gebirgslandschaft? Und nicht zu vergessen, die Insel wird nicht größer.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Kürzlich haben Sie easyFinca übernommen. Bitte erläutern Sie uns Details zur Übernahme.

Semrau: Mit der Übernahme erweitern wir unser Angebot von 220 auf rund 450 Objekte für die Ferienvermietung. Wir zahlen pro Objekt. Zudem wird das Team mindestens ein Jahr bei uns bleiben.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Planen Sie weitere Übernahmen? In welchen Bereichen und welcher Größenordnung?

Semrau: Wir konzentrieren uns derzeit auf Mallorca und wollen hier schnellstmöglich 1.000 Objekte anbieten. Dies ist nur mit Übernahmen machbar. Der Markt ist derzeit in Bewegung und wir führen Gespräche mit möglichen Partnern. Die Ferienvermietung auf den Balearen ist ein sehr attraktiver Markt. Gleichzeitig sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, die professionelle Vermarktung im Internet und die Betreuung von Mietern und Eigentümern eine große Herausforderung. Gerade für kleinere Vermieter. Ihnen wollen wir innerhalb des integrierten Geschäftsmodells unserer Gruppe ein Zuhause geben.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Zwischen Käufern/Vermietern von Ferienimmobilien und Aktieninvestoren gibt es sicher eine gewisse Schnittmenge. Erhoffen Sie sich durch den Börsengang und die damit verbundene höhere Bekanntheit auch positive Einflüsse auf das operative Geschäft?

Semrau: Ja. Durch den Börsengang erwarten wir uns auch einen zusätzlichen Schub im operativen Geschäft. Und auch intern ist mit den Vorbereitungen – die natürlich auch zeitintensiv sind – auf den IPO eine neue Dynamik zu spüren. Wir alle geben richtig Gas.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Sie sind nach einer erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit schon mal in den Ruhestand gegangen. Sie bleiben aber noch ein paar Jahre Vorstand der Homes & Holiday AG, oder?

Semrau: Selbstverständlich. Jetzt gilt es die Früchte zu ernten und da will ich dabei sein. Aber auch wenn ich morgen weg wäre, würde das Geschäft funktionieren. Wir haben hier ein junges dynamisches Team, welches schon seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Nach eigenen Angaben sind Sie führend im Internet. Besteht mittelfristig nicht die Gefahr eines stärkeren Markteintritts großer Immobilienportale?

Semrau: Die Portale sind ja schon lange da und wir behaupten uns gut im Wettbewerb. Aber natürlich muss man sich ständig weiterentwickeln.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Wo sehen Sie die Homes & Holiday AG in drei oder fünf Jahren?

Semrau: Unser Geschäftsmodell hat sich bewährt, ist digitalisiert und skalierbar. Damit haben wir eine hervorragende Ausgangsbasis, um schnell in eine neue Dimension zu wachsen. Das von GBC geschätzte Verkaufs- und Buchungsvolumen von 500 Mio. Euro im Jahr 2020 ist plausibel. Dafür verfolgen wir eine ganz konkrete Roadmap. Die Balearen, Kanaren, die spanische Mittelmeerküste und in Deutschland insbesondere die Nordsee, Ostsee und Süddeutschland – sowie zusätzlich noch die Cityimmobilen – bieten erhebliches Potenzial.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/
(Foto: Homes & Holiday AG)


pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.