Please wait…

10/09/2018 12:45:46
A A | Print

Hedgefonds Elliott bittet Telecom-Italia-Aktionäre um Geduld


ROM (dpa-AFX) - Der Hedgefonds Elliott hat etwas für seine Verhältnisse Untypisches getan: Er hat die anderen Aktionäre des schwächelnden Telekommunikationskonzerns Telecom Italia um Geduld gebeten. Dem Verwaltungsrat solle mehr Zeit gegeben werden, den Konzernumbau zu Ende zu führen, teilte Elliott am Montag mit. Der Hedgefonds räumte ein, dass die Entwicklung des Aktienkurses enttäuschend sei, jedoch liege dies auch zum Teil an dem Druck auf italienische Aktien und Telekomfirmen generell. Der neue Verwaltungsrat habe sein "Potenzial" noch nicht entfalten können.

Elliott hatte Anfang Mai den Machtkampf gegen Großaktionär Vivendi um eine Neubesetzung des Verwaltungsrats bei Telecom Italia gewonnen. Damit kann Elliott 10 der 15 Mitglieder des Verwaltungsrats benennen, die restlichen fünf kommen von Vivendi. Dabei besitzt Elliott mit knapp 9 Prozent der Anteile an Telecom Italia viel weniger Aktien als Vivendi, die mit 24 Prozent größter Anteilseigner sind.

Erst Anfang September hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise geschrieben, der Hedgefonds des US-Investors Paul Singer würde am Stuhl des von Vivendi installierten Vorstandschef Amos Genish sägen. Elliott-Vertreter im Verwaltungsrat bemängelten fehlende Fortschritte bei Genishs Vorhaben, den früheren Staatsmonopolisten auf dem italienischen Telekommarkt zu sanieren. Vivendi stellte sich hingegen hinter den Manager, der bislang die Forderungen Elliotts abgewehrt hat, die Festnetzsparte abzuspalten und einen Teil seiner Strommasten zu verkaufen.

Aktionäre sollten dem Verwaltungsrat nun die Zeit geben, "um Wert zu schaffen", so Elliott, wobei der Hedgefonds darauf hin wies, dass die Strategie von Telecom Italia von Vivendi komme und von dem französischen Konzern gestützte Managern umgesetzt werde.

Genish versucht seit gut einem Jahr, bei der schwächelnden Telecom Italia das Ruder herumzureißen. Mit mäßigem Erfolg: Der Aktienkurs hat seit seinem Amtsantritt rund ein Drittel als Wert verloren. Seit 2013 hat der frühere Staatskonzern keine Dividende mehr gezahlt.

Vivendi hatte vergangene Woche erklärt, der Konzern sei "tief beunruhigt" über das "desaströse Management" bei Telecom Italia, seit Elliott die Kontrolle über den Verwaltungsrat übernommen habe. Ein Auslöser für Elliott, jetzt zurückzuschlagen und dem Großaktionär seinerseits kurzfristiges Denken vorzuwerfen. Vivendi habe den Vorstandsvorsitzenden installiert und sowohl er als auch der Finanzvorstand blieben auf ihren Posten, so der Hedgefonds./nas/bgf/jha/

Fund finder

Fund name:
Investment Company:
Fund type:
 
Initial Fee:
Minimum age:
Currencies:
Performance one Year:
Volume:
Sort by:
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.