Please wait…

13/02/2018 22:45:23
A A | Print

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Vorsichtige Erholung


NEW YORK (dpa-AFX) - Nach anfänglichen Verlusten haben die Aktien an der Wall Street am Dienstag am Ende leichte Gewinne verbucht. Waren die Kursabgaben im frühen Handel überschaubar, so waren es anschließend auch die Gewinne: Der Dow Jones Industrial stieg um 0,16 Prozent auf 24640,45 Punkte. Auf dem tiefsten Stand des Tages im frühen Handel hatte der Index um 0,73 Prozent nachgegeben.

Damit hielten sich die Kursbewegungen nach den zuletzt starken Ausschlägen insgesamt in Grenzen. Für etwas Rückenwind sorgte das Angstbarometer Vix, der Gradmesser für die Kursschwankungen ging etwas zurück.

Vor der Veröffentlichung der Verbraucherpreise im Januar am Mittwoch könnten Investoren das Pulver noch trocken halten, nicht zuletzt angesichts der heftigen Bewegungen in den vergangenen zwei Wochen. Diese waren mit Wochenverlusten von mehr als 4 Prozent die trübsten seit etwa zwei Jahren gewesen. "Die Erinnerungen an den jüngsten Kursrutsch sind noch zu frisch", schrieb Marktanalyst David Madden von CMC Markets in einem Kommentar.

Der breit gefasste S&P 500 stieg am Dienstag um 0,26 Prozent auf 2662,94 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 0,46 Prozent auf 6553,86 Zähler vor.

Eine steigende Inflation wäre ein Indiz für mehr geldpolitischen Spielraum der US-Notenbank Fed und könnte somit die Sorgen um höhere Leitzinsen wieder intensivieren. "Schneller als erwartet steigende Zinsen verunsicherten letzte Woche viele Anleger. Auf der Suche nach Gründen stößt man schnell auf die fragwürdige Steuerreform in den USA", merkte der Stratege Martin Lück vom Vermögensverwalter Blackrock an. Diese dürfte die US-Regierung mit höheren Schulden finanzieren - was die Teuerung antreiben könnte.

Bei den Einzelwerten fiel vor allem der Kurssprung der Under-Armour-Aktie auf, die um mehr als 17 Prozent nach oben schnellte. Bei dem kriselnden Hersteller von Sportartikeln reagierten Anleger erleichtert auf anziehende Umsätze im vierten Quartal. Unter anderem gab es Lob am Markt für eine Verbesserung in Nordamerika. Gut kamen auch die in Aussicht gestellten niedrigeren Kosten an.

Aktien von PepsiCo legten um 0,19 Prozent leicht zu. Der Hersteller von Softdrinks will Aktien zurückkaufen und die Dividende erhöhen. Operativ hatte jedoch eine Flaute im Kerngeschäft dem für Pepsi-Cola bekannten Konzern im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch eingebrockt. Andrea Teixeira von JPMorgan sprach von einer operativ schwachen Entwicklung und einem enttäuschenden Ausblick auf das Jahr 2018.

Papiere des Medizintechnikherstellers Henry Schein sackten um 6,64 Prozent ab. Die US-Aufsichtsbehörde FTC ermittelt gegen den Ausrüster von Zahnarztpraxen wegen Verstößen gegen Wettbewerbsregeln. Henry Schein soll bestimmten Kundengruppen Rabatte widerrechtlich vorenthalten haben. Das Unternehmen wies dies zurück.

Aktien des Arzneimittelgroßhändlers AmerisourceBergen legten um mehr als 9 Prozent zu, angetrieben von Spekulationen um eine Übernahme. Einem Zeitungsbericht zufolge hat der Kontrahent Walgreens Boots Alliance ein Auge auf AmerisourceBergen geworfen. Walgreens-Aktien gaben um 0,25 Prozent nach.

Apple stiegen um 1 Prozent und waren damit der viertgrößte Kursgewinner im Dow Jones Industrial. Der Chef Tim Cook hält zwar nach eigener Aussagen nicht viel von Sonderdividenden. Er stehe aber zu steigenden regulären Dividenden für die Aktionäre, sagte der Manager.

Der Euro kletterte unterdessen über die Marke von 1,23 US-Dollar und kostete zum Handelsschluss an der Wall Street 1,2355. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2333 (Montag: 1,2263) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8108 (0,8155) Euro gekostet. Am US-Rentenmarkt legten richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen um 9/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte zu. Ihre Rendite gab entsprechend auf 2,83 Prozent nach./bek/he

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.