Please wait…

12/01/2018 17:15:23
A A | Print

dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 12.01.2018


GESAMT-ROUNDUP: Durchbruch bei Sondierung für GroKo - Keine Steuererhöhung

BERLIN - Die Spitzen von CDU, CSU und SPD streben eine Neuauflage der großen Koalition an. Nach mehr als 24-stündigen Sondierungen einigten sich die drei Vorsitzenden, Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und vor allem Martin Schulz (SPD), darauf, ihren Parteien die Aufnahme von offiziellen Koalitionsverhandlungen zu empfehlen, wie am Freitagmorgen in Berlin aus Teilnehmerkreisen zu erfahren war. Allerdings muss die SPD-Sondierungsgruppe dem Ergebnis der Spitzen noch zustimmen. Tut sie das, müsste auch ein SPD-Parteitag in der kommenden Woche noch Ja sagen.

ROUNDUP: Bundeshaushalt erzielt Überschuss von 5,3 Milliarden Euro

BERLIN - Der Bundeshaushalt verzeichnet nach vorläufigen Zahlen einen Überschuss von 5,3 Milliarden Euro für das Jahr 2017. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Freitag in Berlin mit. Damit habe der Bund das vierte Jahr in Folge keine neuen Schulden aufgenommen. Das Geld soll wie schon in den Vorjahren in den Finanzpuffer für den Umgang mit Flüchtlingen (Flüchtlingsrücklage) fließen. Ob die Mittel möglicherweise für andere Zwecke freigegeben werden, müsste eine mögliche neue Koalition entscheiden.

Arbeitgeberpräsident: Rückkehr zur Parität kostet Firmen 5 Milliarden

BERLIN - Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat das Sondierungsergebnis zwischen Union und SPD kritisiert. Die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung sei ein "teurer Rückschlag" für die Unternehmen und bedeute eine Mehrbelastung der Wirtschaft von 5 Milliarden Euro, erklärte Kramer am Freitag in Berlin.

USA: Inflation schwächt sich leicht ab

WASHINGTON - In den USA hat der Preisauftrieb im Dezember etwas abgeschwächt. Die Verbraucherpreise erhöhten sich zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Volkswirte hatten mit dieser Rate gerechnet. Im November hatte die Inflation noch 2,2 Prozent betragen.

USA: Einzelhandelsumsätze steigen etwas schwächer als erwartet

WASHINGTON - Die Umsätze des US-Einzelhandels sind im Dezember etwas schwächer als erwartet gestiegen. Sie haben um 0,4 Prozent zum Vormonat zugelegt, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten mit einem Zuwachs um 0,5 Prozent gerechnet.

Frankreichs Regierung begrüßt Durchbruch bei Sondierung

PARIS - Die französische Regierung hat den Durchbruch bei den Sondierungsgesprächen für eine große Koalition in Berlin begrüßt. "Gute Nachrichten scheinen aus Deutschland zu kommen", sagte Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Freitag nach einer Kabinettssitzung in Paris. "Diese Einigung ist gut für Deutschland, gut für Frankreich und vor allem gut für Europa. Und das ist ein wichtiges Element für die Stabilität und Zukunft der deutsch-französischen Beziehung, aber vor allem die Zukunft Europas in den kommenden Monaten und Jahren."

Bundeshaushalt erzielt Überschuss von 5,3 Milliarden Euro

BERLIN - Der Bundeshaushalt verzeichnet nach vorläufigen Zahlen einen Überschuss von 5,3 Milliarden Euro für das Jahr 2017. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Freitag in Berlin mit. Damit habe der Bund das vierte Jahr in Folge keine neuen Schulden aufgenommen. Das Geld soll wie schon in den Vorjahren in den Finanzpuffer für den Umgang mit Flüchtlingen (Flüchtlingsrücklage) fließen.

ROUNDUP: Trump sagt Besuch in Großbritannien ab - peinlicher Fehler im Tweet

LONDON/WASHINGTON - Angeblich aus Ärger über den neuen Standort der US-Botschaft in London hat US-Präsident Donald Trump eine Reise nach Großbritannien abgesagt. Dort sollte er die hochmoderne, stark gesicherte diplomatische Vertretung im Februar offiziell eröffnen.

ROUNDUP: Chinas Exporte wachsen weiter stark - Importe schwächeln

PEKING - Chinas Exportwirtschaft bleibt dank hoher Nachfrage aus Europa, Japan und den Vereinigten Staaten auf starkem Wachstumskurs. Im Dezember seien die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um 10,9 Prozent auf 232 Milliarden Dollar geklettert, teilte die Zollverwaltung am Freitag in Peking mit. Damit ging das Wachstumstempo im Vergleich zum November, als die Exporte um 12,3 Prozent zugelegt hatten, zwar etwas zurück. Es ist aber immer noch auf sehr hohem Niveau. Von Bloomberg befragte Experten hatten für Dezember mit einem Plus von 10,8 Prozent gerechnet.

Schulz: SPD-Spitze empfiehlt Koalitionsverhandlungen mit Union

BERLIN - Die SPD-Spitze empfiehlt Koalitionsverhandlungen mit der Union. "Ich glaube, dass wir hervorragende Ergebnisse erzielt haben", sagte SPD-Chef Martin Schulz nach über 24-stündigen Sondierungen am Freitag in Berlin. Ein SPD-Parteitag muss übernächsten Sonntag über die Aufnahme der Koalitionsverhandlungen entscheiden.

Italien: Industrieproduktion stagniert im November

ROM - Italiens Industrieproduktion ist im November vergangenen Jahres unverändert geblieben. Entgegen der Erwartungen von Analysten, die mit einem Anstieg von 0,6 Prozent gerechnet hatten, stagnierte die Herstellung auf dem Niveau des Vormonats, wie das Statistikamt Istat am Freitag mitteilte. Im Oktober war die Produktion um korrigiert 0,6 (zunächst 0,5) Prozent gestiegen.

ROUNDUP: Staat verdient mehr an Rauchern - Zigarettenabsatz leicht gestiegen

WIESBADEN - Schockfotos auf Zigarettenschachteln halten viele Raucher nicht ab: Der deutsche Staat hat 2017 wieder mehr am Qualmen verdient als ein Jahr zuvor. Insgesamt wurden Tabakwaren mit einem Verkaufswert von 25,9 Milliarden Euro versteuert, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Das waren nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde 0,8 Milliarden Euro oder 3,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jsl

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.