Please wait…

12/03/2018 21:35:24
A A | Print

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.03.2018


DZ Bank hebt fairen Wert für Innogy auf 40 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Innogy nach der von Eon und RWE vereinbarten Übernahme und Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter von 34,50 auf 40,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Kursziel reflektiere das freiwillige Übernahmeangebot von Eon an die Innogy-Minderheitsaktionäre, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Mit seinem bestätigten Anlagevotum wolle er signalisieren, dass es attraktiv sei, die Eon-Offerte anzunehmen oder die Aktie nahe der 40 Euro zu veräußern.

Berenberg senkt Ziel für Bayer auf 118 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer nach Zahlen und Ausblick von 124 auf 118 Euro gesenkt. Die Einstufung beließ Analyst Alistair Campbell in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Hold". Der Berenberg-Experte senkte seine Erwartungen für den Umsatz und operativen Gewinn im laufenden und den kommenden beiden Jahren. Er geht bei seinen Annahmen jetzt davon aus, dass die Übernahme von Monsanto Mitte des Jahres abgeschlossen wird und das noch bei Bayer liegende restliche Covestro-Aktienpaket von 14 Prozent bis Ende des Jahres gehalten wird.

UBS senkt Ziel für z.U.e. Linde auf 220 Euro - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für zum Umtausch eingereichte Linde-Papiere angesichts der jüngsten Euro-Stärke zum US-Dollar von 230 auf 220 Euro gesenkt. Die Einstufung für die Papiere des Industriegaskonzerns ließ Analyst Geoff Haire in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Neutral". Der Experte setzt darauf, dass die Fusion mit Praxair zustande kommt, und hofft dann vor allem auf eine deutliche Verbesserung der Profitabilität. Er traut der neuen Linde Plc in den kommenden fünf Jahren ein durchschnittliches operatives Ergebniswachstum von 8 Prozent zu.

Independent Research senkt Ziel für Deutsche Bank - 'Kaufen'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Bank nach weiteren Details zum DWS-Börsengang von 17 auf 16,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die Einzelheiten lägen im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer am Montag vorliegenden Studie. Positiv wertet der Experte, dass mit Nippon Life ein Ankeranktionär und auch strategischer Partner für den asiatischen Markt gefunden wurde.

Bernstein senkt Ziel für Deutsche Post auf 35 Euro

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen von 37 auf 35 Euro gesenkt. Die Einstufung belasse er auf "Market-Perform", schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Montag vorliegenden Studie. Das 2017er-Ergebnis habe keine Überraschungen geboten. Das leicht gesenkte Kursziel gehe zum einem auf eine etwas vorsichtigere Bewertung des Sektors zurück. Zudem könnten die bis 2020 gesetzten Ziele etwas zu ambitioniert sein und das Gewinnwachstum in der Paket- und Briefsparte nicht so hoch ausfallen wie zuletzt.

Hauck & Aufhäuser hebt Adidas auf 'Hold' - Ziel 170 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Adidas von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 130 auf 170 Euro angehoben. Die Herzogenauracher hätten sich selbst neu erfunden, schrieb Analyst Christian Salis in einer am Montag vorliegenden Studie. Das Chance-Risiko-Verhältnis habe sich verbessert. Der Experte legt seinem Bewertungsmodell nun die Schätzungen für 2019 zugrunde. Er bleibt aber vorsichtig was die Nachhaltigkeit des Umsatzwachstums betrifft.

Berenberg hebt Ziel für 1&1 Drillisch auf 69 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für 1&1 Drillisch von 65 auf 69 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Mobilfunkdiscounter müsse und könne die Zahl seiner Vertragskunden um mindestens gut die Hälfte steigern, um ein eigenes Netzwerk aufbauen zu können und damit bei Neuverhandlungen in der Branche nicht von der Gnade der Konkurrenten mit Netzwerken abzuhängen, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie zu deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Die dadurch fallenden Kosten würden zudem für Spielraum bei den Bruttomargen sorgen. Er bevorzuge nun allerdings United Internet wegen des wohl nachhaltigeren Wachstums beim Barmittelzufluss.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Drägerwerk auf 80 Euro - 'Reduce'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Drägerwerk von 70 auf 80 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Analyst Oliver Reinberg legt seinem Bewertungsmodell in einer am Montag vorliegenden Studie nun die Schätzungen für 2019 zugrunde. Dem Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik stehe eine zweijährige Übergangsphase bevor.

Warburg Research senkt Ziel für RTL auf 69 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RTL nach Zahlen von 73 auf 69 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Er habe nun erstmals Schätzungen für 2020 berücksichtigt und zudem seine Gewinnerwartungen wegen höherer Ausgaben für das Digitalgeschäft reduziert, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Aktien des Medienkonzerns böten zwar eine attraktive Dividendenrendite, doch seien sie bereits höher bewertet als die europäische Konkurrenz.

Commerzbank senkt Ziel für Hornbach Holding auf 76 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Hornbach Holding vor Zahlen von 81,50 auf 76,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr dürften die Zielvorgabe leicht übertroffen haben, obwohl es zwischen November 2017 und Februar 2018 auf dem deutschen Heimatmarkt schwierig gewesen sein dürfte, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Montag vorliegenden Studie. Er rät aber, den Blick auf das Onlinegeschäft zu richten. Hier scheine Amazon den traditionellen Anbietern viel Wasser abzugraben.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/tos

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.