Please wait…

11/08/2017 23:05:23
A A | Print

ROUNDUP: Kenias Staatschef Kenyatta gewinnt umkämpfte Präsidentschaftswahl


NAIROBI (dpa-AFX) - Kenias Staatschef Uhuru Kenyatta hat die hart umkämpfte Präsidentschaftswahl gewonnen. Er habe 54,27 Prozent der mehr als 15 Millionen Stimmen erhalten, sagte am Freitagabend der Leiter der Wahlkommission, Wafula Chebukati. Damit sicherte sich der 55-jährige Sohn des ersten Präsidenten Kenias eine zweite Amtszeit. Sein Herausforderer Raila Odinga erhielt Chebukati zufolge 44,74 Prozent der Stimmen.

"Lasst uns friedlich sein", rief Kenyatta die Menschen auf. Kenia habe in der Vergangenheit die Auswirkungen politischer Gewalt gesehen. "Und ich bin mir sicher, dass kein einziger Kenianer zu dem zurückkehren will." Angst vor Gewalt hatte den harten Wahlkampf der beiden Top-Favoriten der Präsidentschaftswahl stets begleitet. Nach den Wahlen 2007 kam es zu blutigen Zusammenstößen, bei denen mehr als 1000 Menschen getötet wurden und rund 150 000 flohen.

Die Opposition hatte bereits vor der Verkündung des Ergebnisses die Wahl ans "Betrug" bezeichnet. Die Datenbank der Wahlkommission sei gehackt und zu Gunsten seines Konkurrenten Kenyatta manipuliert worden, behauptete Odinga. Sein Parteienbündnis erklärte zudem im Besitz von Daten zu sein, die Odinga als Sieger zeigten.

Bilder zeigten etliche Menschen auf den Straßen Nairobis und anderen Städten, die den Sieg Kenyattas feierten. Allerdings protestierten einige Menschen in der Oppositionshochburg Kisumu im Westen des Landes, wie ein Bewohner der Stadt, Victor Nyamori, sagte. Bereits in den Tagen nach der Wahl kam es zu Zusammenstößen zwischen Unterstützern der Opposition und der Polizei. In Mathare, einem Slum von Nairobi, starben Ärzte ohne Grenzen zufolge zwei Menschen. In den Regionen Garissa und Tana River seien mindestens vier Menschen gestorben, sagte der Präsidentschaftskandidat Abduba Dida.

Die internationale Gemeinschaft rief zu Frieden auf. "Gewalt darf nie eine Option sein", erklärten die Botschafter mehrerer Länder, darunter Deutschland, in Nairobi. Die kenianische Verfassung lege klar aus, wie mit Streitigkeiten umzugehen sei. Internationale Wahlbeobachter hatten zuvor die Wahlen für weitestgehend frei und fair erklärt. Die Abstimmungen in den Wahllokahlen seien glaubwürdig und transparent gewesen, sagte der Leiter der Wahlbeobachtermission des Commonwealth, der ehemalige ghanaische Präsident John Mahama.

Der seit 2013 amtierende Kenyatta hat während seiner ersten Amtszeit große Infrastrukturprojekte realisiert und für Wirtschaftswachstum von zuletzt knapp sechs Prozent gesorgt. Ihm wird allerdings unter anderem schwere Korruption vorgeworfen. Für den 72-jährigen Odinga - von 2008 bis 2013 Regierungschef - war dies die vierte und womöglich letzte Präsidentschaftskandidatur.

Wahlen in Kenia waren in der Vergangenheit oft mit ethnischen Spannungen und Gewalt verbunden. Seit der Unabhängigkeit 1963 hat die bevölkerungsstärkste Volksgruppe der Kikuyu die meisten Präsidenten des Landes gestellt - etwa Kenias ersten Staatschef Jomo Kenyatta und seinen Sohn Uhuru. Mitglieder anderer Gruppen, etwa der Luo von Odinga, fühlen sich Experten zufolge marginalisiert.

Neben dem Präsidenten und beiden Kammern des Parlaments haben die Kenianer in den 47 Verwaltungsbezirken des Landes auch neue Gouverneure und Regionalvertretungen gewählt./jka/DP/mis

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.