Please wait…

10/01/2019 18:25:45
A A | Print

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax schafft den Sprung ins Plus


FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax nach einem schwachen Start am Donnerstag noch ins Plus gerettet. Der Leitindex knüpfte schließlich an seine jüngsten Gewinne an und legte letztlich um 0,26 Prozent auf 10 921,59 Punkte zu. Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gab hingegen um 0,30 Prozent auf 22 709,52 Punkte nach.

"Nach dem insgesamt guten Handelsstart in das neue Jahr herrscht heute etwas Vorsicht", sagte Aktienhändler Thorsten Engelmann bei der Investmentbank Pareto in Frankfurt. "Der Markt schwankt zwischen Gedanken darüber, dass die wirtschaftlichen Rahmendaten doch gar nicht so schlecht sind bis hin zu Sorgen und extremer Vorsicht über die unsichere Zukunft wegen Konjunktur, Politik und Zinsen."

Hierzulande und auch europaweit zogen die als defensiv geltenden Versorgerwerte deutlich an. So gewannen die Aktien von RWE 1,43 Prozent und die von Eon rund 1 Prozent. Dagegen sackten die Anteilsscheine der Lufthansa am Dax-Ende um 2,74 Prozent ab, nachdem die US-Fluggesellschaft American Airlines eine Umsatzwarnung für das vierte Quartal herausgegeben hatte.

Die Papiere von Continental verloren mehr als 2 Prozent. Sie litten unter einem negativen Kommentar der schweizerischen Großbank UBS.

Dazu passten die negativen Töne des Osram-Konzernchefs, die die Aktie des Lichtspezialisten im MDax um rund 6 Prozent absacken ließen. Olaf Berlien blickt nicht nur pessimistisch auf das abgelaufene Jahresviertel von Osram, sondern sorgt sich vor allem auch um die schwächelnde Autoindustrie, die vom Lichtspezialisten beliefert wird. Entsprechend fielen auch die Papiere des auf Lichttechnik spezialisierten Autozulieferers Hella um gut 2 Prozent.

Noch höhere Verluste erlitten die Anteilscheine der Telekomkonzerne 1&1 Drillisch und United Internet, die 6,90 beziehungsweise 5,49 Prozent einbüßten. Sollte United Internet mit seiner Mobilfunktochter 1&1 Drillisch an der Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen teilnehmen, stiegen die Renditerisiken, schrieb Analyst Joshua Mills von der US-Investmentbank Goldman Sachs. Statt des Aufbaus eines eigenen Mobilfunknetzes wäre die Anmietung von Kapazitäten anderer Betreiber wie Vodafone oder Telefonica risikoärmer.

Der Spezialchemiekonzern Lanxess startet derweil nach dem Kursrutsch der vergangenen Monate einen Aktienrückkauf. Die Anteilscheine stiegen an der MDax-Spitze um fast 4 Prozent.

Im Nebenwerteindex SDax sicherten sich die Papiere von Südzucker mit einem Plus von fast 8 Prozent den ersten Platz. Der Preisverfall bei Zucker und Bioethanol hatte den Zuckerproduzenten zwar im dritten Geschäftsquartal in die roten Zahlen gerissen. Am Markt aber wird nun gehofft, dass es nun nicht weiter nach unten geht.

Der EuroStoxx 50 endete 0,18 Prozent fester bei 3075,73 Punkten. Für den Londoner FTSE 100 ging es etwas deutlicher nach oben, während der Pariser Leitindex Cac 40 leicht nachgab. Der Dow Jones Industrial stand zum Handelsschluss in Europa moderat im Plus.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,13 Prozent am Vortag auf 0,10 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,44 Prozent auf 142,26 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,20 Prozent auf 164,23 Punkte vor. Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1535 (Mittwoch: 1,1455) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8669 (0,8730) Euro./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.