Please wait…

13/09/2017 10:25:34
A A | Print

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Pause im Dax nach jüngster Aufholjagd


FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seiner jüngsten Aufholjagd hat der Dax am Mittwoch zunächst eine Pause eingelegt. Im frühen Handel stand der deutsche Leitindex zuletzt um 0,12 Prozent tiefer bei 12 509,63 Punkten. Zuvor hatte sich der gewöhnlich eher schwache Börsenmonat September noch von seiner besten Seite präsentiert: Der Dax hatte seit Monatsbeginn bis zum Vortag um fast vier Prozent auf den höchsten Schlussstand seit Mitte Juli zulegen können und dabei die runde Marke von 12 500 Punkten hinter sich gelassen.

Zur Wochenmitte fehlten laut Börsianern nun die entscheidenden Impulse, die für weiteren Auftrieb sorgen könnten. Zudem nehme die leichte Erholung des Euro dem Handel etwas an Schwung, hieß es: Eine anziehende europäische Gemeinschaftswährung kann die Aussichten der hiesigen Exporteure verschlechtern. Die Stimmung unter den Anlegern, die zuletzt wieder deutlich risikofreudiger agierten, bleibe zwar weiterhin positiv, schrieb Marktanalyst Milan Cutkovic von Axitrader. "Aber es kommt auch das Gefühl auf, es braucht nicht viel, dass diese wieder kippt."

Der anfänglich noch schwächer gestartete MDax der mittelgroßen Werte konnte sich indes auf ein moderates Plus von 0,08 Prozent bei 25 331,86 Zählern vorarbeiten. Der Technologiewerte-Index TecDax gab hingegen um 0,52 Prozent auf 2350,47 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat mit minus 0,04 Prozent bei 3511,18 Punkten nahezu auf der Stelle.

Auf der Konjunkturseite haben die Anleger einige Daten zu verarbeiten, die Hinweise auf die Geldpolitik der Notenbanken geben könnten. So ist in Deutschland die Inflation auf Verbraucherebene den dritten Monat in Folge gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, lagen die Verbraucherpreise im August 1,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Die Statistiker bestätigten damit eine erste Schätzung. In den USA könnten im Laufe des Nachmittags noch die Erzeugerpreise einige Impulse liefern.

BAYER VERSILBERT WEITERE COVESTRO-ANTEILE

Unter den 30 Dax-Mitgliedern gab es am Morgen nur wenige Vertreter mit Gewinnen. Autowerte waren im Vorfeld der Internationalen Automobilausstellung (IAA) gefragt. Volkswagen-Papiere führten hierbei mit einem Aufschlag von knapp 1 Prozent.

Nachdem die Platzierung weiterer Covestro-Anteile durch Bayer noch vorbörslich belastet hatte, ging es wieder bergauf. Die Aktien des Kunststoffproduzenten zogen an der MDax-Spitze bis auf 67,20 Euro an. Zuletzt betrug das Plus noch mehr als 2 Prozent. Bayer hatte sich von 9,4 Prozent der Covestro-Anteile für 63,25 Euro das Stück getrennt. Die Analysten von Evercore ISI hoben gleichzeitig ihre Empfehlung für Covestro um zwei Stufen an und empfehlen das Papier nun zum Kauf. Bayer-Papiere notierten zuletzt mit rund 1 Prozent im Minus.

DIALOG NACH APPLE-PRÄSENTATION UNTER DRUCK

Im TecDax zollten Evotec -Papiere ihrem bisher guten Lauf Tribut und verloren am Index-Ende knapp dreieinhalb Prozent. Noch am Vortag war der Kurs auf den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren gestiegen - das Hamburger Biotechunternehmen ist seit Monaten einer der größten Börsenlieblinge unter den Technologiewerten.

Papiere des Chipherstellers Dialog rutschten um nahezu 2 Prozent ab. Der Apple-Zulieferer geriet damit in den Sog der vorabendlichen Kursverluste beim iPhone-Hersteller. Dessen Präsentation des iPhone X und anderer neuer Produkte hatte die Anleger an der Wall Street nicht vom Hocker gerissen. Dialog sei enorm abhängig von der iPhone-Nachfrage, da das Unternehmen schätzungsweise 75 Prozent seiner Umsätze im Geschäft mit Apple mache, schrieben die Experten von RBC Capital./tav/oca

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit