Please wait…

14/03/2016 10:35:24
A A | Print

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax springt wieder über 10 000 Punkte


FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Leitindex DAX hat am Montag erstmals seit Januar wieder die Marke von 10 000 Punkten geknackt. Rückenwind bekam er von der festen Wall Street und von Kursgewinnen in Asien. Zudem wirkte die geldpolitische Lockerung der Europäischen Zentralbank nach. Auch der zuletzt schwächere Euro half, der Exporte in Länder außerhalb der Eurozone erleichtert.

Am Morgen stieg der Dax bis auf annähernd 10 040 Punkte - der höchste Stand seit Mitte Januar. Zuletzt notierte er noch 1,55 Prozent höher bei 9983,68 Punkten. "Der Index setzt damit ein Signal, dass die Rally weitergehen kann", kommentierte Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

Der MDAX der mittelgroßen Werte schaffte es seinerseits erstmals seit Anfang Januar wieder über die Schwelle von 20 000 Zählern - er rückte zuletzt um 1,04 Prozent auf 20 021,51 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDAX stieg um 1,47 Prozent auf 1642,34 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroSTOXX 50 notierte nach der ersten Handelsstunde 0,88 Prozent höher bei 3100,90 Punkten.

NOTENBANKEN GEBEN WEITER DEN TON VOR

Nachdem in der vergangenen Woche die Europäische Zentralbank mit ihrer Zinsentscheidung zunächst für Verunsicherung an den Finanzmärkten gesorgt hatte, hatte der deutsche Leitindex am Freitag kräftig aufgeholt und damit den vierten Wochengewinn in Folge erzielt. Denn die zwischenzeitlichen Zweifel an der Durchschlagskraft der nochmals stark gelockerten Geldpolitik der EZB waren zuletzt wieder einer hoffnungsvolleren Stimmung gewichen.

In der aktuellen Woche stehen die Aktienmärkte weiterhin ganz im Bann der Notenbanken: So wirft bereits der Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed am Mittwochabend seine Schatten voraus. Nachdem die Währungshüter der USA im Dezember erstmals seit der Finanzkrise ihren Leitzins angehoben hatten, richtet sich das Hauptaugenmerk der Anleger nun auf den weiteren geldpolitischen Kurs der Fed.

"Da sich die Rahmendaten für die US-Wirtschaft nicht weiter eingetrübt haben und die Teuerung künftig wohl mehr Dynamik entfalten sollte, dürfte der nächste Zinsschritt nun tatsächlich vorbereitet werden", schrieb Dirk Gojny von der National-Bank. Die meisten Experten rechnen derzeit aber frühestens ab Juli mit dem nächsten Zinsschritt in den USA.

AUTOWERTE FÜHREN DEN DAX

Unter den Einzelwerten gewannen gleich nach dem Start die Autowerte mit jeweils mehr als 2 Prozent Kursaufschlag das morgendliche Rennen um die besten Plätze im Dax. Sie profitierten vom schwächeren Euro sowie einer Branchenstudie des Analysehauses Kepler, das unter anderem eine frische Kaufempfehlung für den Stuttgarter Hersteller Daimler ausgesprochen hatte. An der Dax-Spitze aber landeten die vom Abgasskandal gebeutelten VW-Papiere (VOGT electronic vz) mit einem Aufschlag von 2,37 Prozent.

Papiere von Bayer trotzten unterdessen einem Pressebericht über drohende Ertragseinbußen der Umsatzperle Xarelto mit einem Kursgewinn von rund 2 Prozent. Ohnehin gab es keine morgendlichen Verlierer im Leitindex.

GROSSAUFTRAG FÜR SALZGITTER-JOINT-VENTURE

Im MDax-Spitze stachen die Anteilsscheine des Stahlkochers Salzgitter hervor. Hier erfreute ein Großauftrag die Anleger: Das mit der Dillinger Hütte gebildete Gemeinschaftsunternehmen Europipe soll für die Ostsee-Pipeline Nordstream 890 000 Tonnen Großrohre liefern. Der Großauftrag komme zwar nicht überraschend, aber eher als gedacht, schrieb Analyst Alessandro Abate von der Privatbank Berenberg und empfahl die Aktien frisch zum Kauf. Das Salzgitter-Papier verteuerte sich zuletzt um rund 3 Prozent, nachdem sie bereits am Freitag kräftig nach oben gegangen waren.

Den besten Lauf aber hatten am Montagmorgen die Papiere des im SDax notierten Finanzdienstleisters Hypoport : Sie verteuerten sich nach der Vorlage eines Rekordergebnisses für das vergangene Jahr um mehr als fünfeinhalb Prozent./tav/das

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.