Please wait…

09/03/2018 17:15:24
A A | Print

ROUNDUP 2: US-Arbeitsmarkt weiter robust - Beschäftigung steigt stark


(neu: Analystenstimmen)

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA profitiert die Wirtschaft weiter von einem robusten Arbeitsmarkt. Während die Beschäftigung im Februar überraschend deutlich zulegte, blieb die zuletzt stark beachtete Lohnentwicklung hinter den Erwartungen zurück. Außerhalb der Landwirtschaft seien 313 000 neue Stellen geschaffen worden, teilte das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Das ist der stärkste Aufbau seit Juli 2016.

Analysten wurden von der Stärke des Anstiegs überrascht. Sie hatten zwar im Mittel einen deutlichen Zuwachs erwartet, waren aber nur von 205 000 neuen Jobs ausgegangen. Der Aufbau in den beiden Vormonaten wurde um insgesamt 54 000 Stellen nach oben korrigiert.

"Es läuft rund am US-Arbeitsmarkt - zumal auch der Stellenzuwachs für den Vormonat nach oben revidiert wurde", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Seiner Einschätzung nach blicken amerikanische Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft und stellen neue Arbeitnehmer ein.

Zuletzt stand an den Finanzmärkten vor allem die Lohnentwicklung im Fokus. Die Anleger machen sich Sorgen, dass die Löhne trotz der robusten Konjunktur nur schwach steigen. Dies spielt für die allgemeine Preisentwicklung und damit für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed eine wichtige Rolle.

Im Februar sind die Löhne nur noch minimal gestiegen. Die durchschnittlichen Stundenlöhne erhöhten sich im Monatsvergleich laut Arbeitsministerium um 0,1 Prozent. Volkswirte hatten mit einem Plus um 0,2 gerechnet. Im Januar hatte der Zuwachs noch bei 0,3 Prozent gelegen.

Der vergleichsweise schwache Lohnanstieg im Februar wird von Experten übereinstimmend mit Sondereffekten erklärt. Diese haben den Zuwachs im Januar nach oben verzerrt und im Februar zu einer Korrektur geführt. Im Januar hatte es wetterbedingt erhebliche Ausfälle von Arbeitsstunden gegeben, die den Durchschnittslohn steigen ließen. Nach Einschätzung des Experten Christoph Balz von der Commerzbank hat sich daher bei der Lohnentwicklung zuletzt wenig verändert: "Der Trend bei den Lohnzuwächsen ist leicht nach oben gerichtet", sagte er.

Keine Veränderung gab es bei der Arbeitslosenquote. Sie verharrte im Februar bei 4,1 Prozent und damit auf dem tiefsten Stand seit dem Jahr 2000. Experten hatten einen Rückgang der Quote auf 4,0 Prozent erwartet. Bereits seit vergangenem Oktober verharrt die Arbeitslosenquote bei 4,1 Prozent.

Seit etwa acht Jahren geht die Arbeitslosigkeit in den USA tendenziell zurück. Im Jahr 2010 war sie noch deutlich höher gewesen. Die Arbeitslosenquote hatte damals nahe 10 Prozent gelegen.

Am Devisenmarkt kam es nach der Veröffentlichung der Daten nur kurzzeitig zu nennenswerten Kursbewegungen. Am Nachmittag wurde der Euro bei 1,2326 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Morgen. Am Anleihemarkt kam es hingegen zu einem spürbaren Anstieg der Renditen./jkr/jsl/das

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.