Please wait…

09/02/2019 09:05:28
A A | Print

OTS: Germany Trade and Invest / Wie kann die wirtschaftliche Zusammenarbeit ...


Wie kann die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und

Afrika gestärkt werden? / GTAI informiert über Marktchancen auf dem

German-African Business Summit

Berlin/Accra (GTAI) (ots) - Rund 500 Vertreter von Unternehmen,

Verbänden, aus Wirtschaft und Politik treffen sich vom 11. bis 13.

Februar 2019 in der ghanaischen Hauptstadt Accra auf dem

German-African Business Summit (GABS). Die von der Subsahara-Afrika

Initiative (SAFRI) der deutschen Wirtschaft organisierte Konferenz

wird mit zahlreichen Diskussionsrunden und Workshops einen guten

Einblick in die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland

und afrikanischen Ländern geben. Im Rahmen eines Workshops wird

Germany Trade & Invest (GTAI) die Konferenzteilnehmer über

aussichtsreiche Wachstumsmärkte in Afrika informieren.

"Afrika bietet deutschen Unternehmen als Wirtschaftspartner trotz

mancher Herausforderungen neue Perspektiven. Hohes

Bevölkerungswachstum, eine neu entstehende Mittelschicht, große

Potenziale beim Auf- und Ausbau der Infrastruktur im Verkehrs- und

Energiesektor. Bei der großen Zahl an Ländern ist eine differenzierte

Betrachtung jedoch unabdingbar. Hier können die Informationen unserer

Afrika-Experten sehr hilfreich sein", sagt Dr. Jürgen Friedrich,

Geschäftsführer der GTAI. "Neben unseren umfassenden

Informationsangeboten können deutsche Unternehmen durch vielfältige

Angebote unserer Partner wie dem Kammernetzwerk, den Verbänden oder

dem Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft unterstützt werden."

Doch welche Märkte kommen aktuell infrage? "Nigeria ist allein

durch seine Größe der wichtigste Markt in Westafrika", sagt Carsten

Ehlers, Korrespondent für Westafrika bei der GTAI in Ghana. "Wer sich

auf das Land einlässt, kann hier gute Geschäfte machen." Über die

Hälfte der Bevölkerung Westafrikas lebt in Nigeria, fast zwei Drittel

der Wirtschaftskraft der Region entfallen auf die größte

Volkswirtschaft des Kontinents. Auch Ghana punktet laut Ehlers mit

größerer wirtschaftlicher Offenheit und etablierten demokratischen

Strukturen.

Blick man nach Ostafrika, scheint sich vor allem Äthiopien positiv

entwickelt zu haben: "Das Land ist eines der wenigen in Afrika mit

der reellen Chance, eine eigene Industrie aufzubauen", sagt Martin

Böll, GTAI-Korrespondent in Nairobi. "Ein deutsches Unternehmen wird

aber kaum in die Billigproduktion von Textilien investieren. Denkbar

ist hier dagegen die Lieferung von Textilmaschinen, sollte die

Branche in der Zukunft expandieren."

Wichtigster Handelspartner für Deutschland in Afrika wird aber

auch in den kommenden Jahren mit großem Abstand Südafrika sein.

"Aufgrund der großen Anstrengungen bei der Korruptionsbekämpfung

könnte Südafrika wieder einen Entwicklungspfad mit höherem Wachstum

einschlagen. Die industrielle Basis, die es so in anderen Ländern der

Region nicht gibt, schafft eine Vielzahl von Liefer- und

Investitionsmöglichkeiten", fasst Fausi Najjar von der GTAI in

Südafrika zusammen. Damit bleibt es als Ausgangspunkt für die

Bearbeitung der Subregion weiterhin attraktiv.

Weiterführende Informationen zu Afrika unter: www.gtai.de/afrika

und www.africa-business-guide.de

Informationen zum GABS: www.german-african-business-summit.com

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die

Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Die

Gesellschaft informiert deutsche Unternehmen über Auslandsmärkte,

wirbt für den Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschland und

begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

OTS: Germany Trade and Invest

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/74441

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_74441.rss2

Pressekontakt:

Esad Fazlic

T +49 (0)30 200 099-151

esad.fazlic@gtai.com

http://twitter.com/gtai_de

http://youtube.com/gtai

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.