Please wait…

09/08/2018 20:35:24
A A | Print

OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Im Clinch mit allen, Kommentar zur ...


Börsen-Zeitung: Im Clinch mit allen, Kommentar zur Türkei von Julia

Wacket

Frankfurt (ots) - Mittlerweile wird es für Recep Tayyip Erdogan

ein Kampf an zu vielen Fronten. Selbst der türkische Alleinherrscher

kann sich nicht gleichzeitig gegen Märkte, Ratingagenturen und

Bündnispartner stellen, wie die jüngste Lira-Krise beweist. Nachdem

die Währung zum Dollar und Euro auf neue Rekordtiefstände gefallen

war, sah sich das Finanzministerium gezwungen, die Märkte zu

beruhigen. Am Freitag soll ein "neues ökonomisches Modell"

vorgestellt werden, das eine Begrenzung des Haushaltdefizits, der

Inflation sowie ein ausgewogeneres Wachstumsmodell vorsieht. Wirklich

glaubwürdig schien Investoren die Ankündigung der Regierung nicht.

Kein Wunder, nach der Realitätsverweigerung der letzten Wochen - die

Notenbank hatte die Zinsen trotz hoher Inflation nicht angehoben,

Erdogan machte seinen Schwiegersohn zum Finanzminister.

Bitter nötig sind die neuen Wirtschaftspläne aber allemal. Der

Verfall der Heimatwährung droht die Probleme von 15 Prozent

Inflation, einem Leistungsbilanzdefizit von 6 Prozent des BIP und 240

Mrd. Dollar Unternehmensverschuldung im Land nur noch zu verschärfen.

Viele Unternehmen können bereits jetzt wegen der schwachen Lira ihre

Fremdwährungskredite nicht mehr bedienen - die wichtigen

Dollar-Reserven schwinden. Mehrere ausländische Gläubiger ziehen ihr

Kapital ab, dabei ist das Land von den Zuflüssen abhängig, um das

hohe Leistungsbilanzdefizit zu finanzieren.

Was also muss geschehen, damit die Türkei nicht in eine Rezession

rutscht? Erster Akteur ist die Notenbank. Sie muss noch vor der

nächsten regulären Sitzung am 13. September eine baldige Zinserhöhung

in Aussicht stellen. Nur so kann sie ihre Unabhängigkeit wahren.

Zweiter Akteur ist Finanzminister Berat Albayrak. Er muss endlich

konkrete Reformvorschläge liefern, die das Wachstum weniger abhängig

von Konsum und Infrastrukturausgaben machen. Die Ankündigung, das

Haushaltsdefizit begrenzen zu wollen, sind bereits ein guter erster

Schritt. Auch muss er seinen Schwiegervater davon überzeugen, dass

höhere Zinsen kein Übel, sondern die richtige Medizin gegen hohe

Inflation sind. Dritter Akteur ist Erdogan selbst. Er muss den

US-Pastor Andrew Brunson endlich freilassen, statt die Krise mit den

USA in einen offenen Konflikt ausufern zu lassen. US-Präsident Donald

Trump lenkt bei dem Kräftemessen nicht ein, das sieht man jüngst am

Beispiel Chinas. Und Erdogan ist abhängig von den externen

Finanzmitteln. Eine Rezession wie im Jahr 2001 will er unbedingt

vermeiden. Diese hatte ihm 2003 zur Macht verholfen - eine Neuauflage

könnte ihn jetzt die Macht kosten.

OTS: Börsen-Zeitung

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30377

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30377.rss2

Pressekontakt:

Börsen-Zeitung

Redaktion

Telefon: 069--2732-0

www.boersen-zeitung.de

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.