Please wait…

11/07/2018 20:05:23
A A | Print

OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Autopilot auf Crashkurs / Kommentar von ...


Börsen-Zeitung: Autopilot auf Crashkurs / Kommentar von Stefan

Paravicini zum Handelskonflikt der USA mit China und Europa

Frankfurt (ots) - Die US-Regierung hat auch die letzten

Hoffnungen zunichtegemacht, dass sie im Konflikt mit China auf

einen ausgewachsenen Handelskrieg zwischen den größten

Volkswirtschaften der Welt verzichten möchte. Kaum fünf Tage nach der

Einführung von Importzöllen auf Produkte aus China mit einem

Handelsvolumen von 34 Mrd. Dollar hat Washington wie angedroht eine

Produktliste für Zölle auf Importe aus der Volksrepublik in

Höhe von 200 Mrd. Dollar nachgelegt. Sie sollen Ende August in Kraft

treten, sofern Peking bis dahin keine weitreichenden Zugeständnisse

macht. Für den Fall, dass die Zentralregierung dagegen mit

Vergeltungsmaßnahmen reagiert, hat US-Präsident Donald Trump eine

neuerliche Eskalation mit Zöllen auf die gesamten US-Importe aus

China in der Größenordnung von gut 500 Mrd. Dollar angekündigt.

An den Finanzmärkten sorgte auch die jüngste Zuspitzung in der

Auseinandersetzung wieder für Irritationen. Aktien standen in

Frankfurt, Hongkong und Schanghai ebenso unter Druck wie in New

York, wo der S & P  500 in freudiger

Erwartung der bevorstehenden Berichtssaison in den vergangenen Tagen

eine Serie mit Tagesgewinnen hingelegt hatte. Der Dollar legte zu

und machte nicht nur Importware aus China für US-Verbraucher

attraktiver. Schwellenländer- und Rohstoffwerte, die unter den

Kollateralschäden des schwelenden Handelskonfliktes schon in den

vergangenen Monaten weit oben rangiert haben, standen unter Druck.

Ob wir uns noch kurz vor oder schon mitten in einem Handelskrieg

befinden, ist nur noch von akademischem Interesse. Beide Parteien

sind auf ihrem Konfrontationskurs vor allem darum bemüht, dem

Kontrahenten glaubhaft zu vermitteln, dass sie ihre Richtung nicht

als Erste ändern werden. In der Einführung zur Spieltheorie wird

dieses Szenario als "Chicken Game" bezeichnet, nur dass im

vorliegenden Fall beide Parteien den Autopilot auf Crashkurs

programmiert haben. Man muss kein Spieltheorie-Crack sein, um sich

das Ende auszumalen.

Sieben Wochen haben die USA und China Zeit, zu einem Kompromiss zu

finden. Derzeit herrscht allerdings Funkstille, und es ist unklar,

wie eine Einigung aussehen könnte. Die Krawall-Rhetorik des

US-Präsidenten, mit der sich in dieser Woche auch die Nato

auseinandersetzen muss, ist auf dem Weg zu einer Verständigung nicht

hilfreich. Sein unentwegtes Säbelrasseln stellt sicher, dass sich ein

Einlenken wie eine Niederlage anfühlen wird, die sich keiner der

Kontrahenten leisten will

(Börsen-Zeitung, 12.07.2018)

OTS: Börsen-Zeitung

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30377

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30377.rss2

Pressekontakt:

Börsen-Zeitung

Redaktion

Telefon: 069--2732-0

www.boersen-zeitung.de

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.