Please wait…

10/08/2018 11:47:08
A A | Print

Nach Gewittertief weiter Einschränkungen im Zugverkehr


OFFENBACH/BERLIN (dpa-AFX) - Nach den Unwettern vom Donnerstag ist der Zugverkehr in Deutschland weiter eingeschränkt - vor allem im Norden. Auf mehreren Fernverkehrsverbindungen müssten Passagiere am Freitagmorgen mit Verspätungen in Folge der Störungen rechnen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Auch im Regionalverkehr sollten sich Fahrgäste auf Ausfälle und Verspätungen einstellen.

Noch gesperrt waren laut Bahn.de am Vormittag die wichtigen Strecken Hannover-Hamburg und Bremen-Hamburg. Wegen Unwetterschäden zwischen Wolfsburg und Hannover komme es außerdem auf der Verbindung vom Ruhrgebiet nach Berlin zu einer Umleitung und Verspätungen.

"Wir rechnen damit, dass die Störungen gegen Mittag behoben sind", sagte ein Bahnsprecher in Hamburg. Für gestrandete Zugreisende hatte das Unternehmen in der Nacht an mehreren Bahnhöfen wie Dortmund, Hamm/Westfalen, Hannover, Braunschweig und Berlin Aufenthaltszüge bereitgestellt.

Mit orkanartigen Böen war Gewittertief "Nadine" über Deutschland hinweggefegt. Mehrere Menschen wurden durch umstürzende Bäume verletzt. Auch zentrale Strecken im Straßen- und Flugverkehr waren betroffen.

Besonders heftig war der Sturm am Donnerstag im Raum Hannover und an der Nordsee, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am frühen Freitagmorgen sagte. An der Küste seien Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern gemessen worden.

Wegen der Gewitterfront war am Donnerstagnachmittag an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt für etwa eine halbe Stunde der Betrieb eingestellt worden. Etwa ein Zehntel der mehr als 1500 geplanten Starts und Landungen fiel aus. Auch in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland knickte der Sturm Bäume um und verursachte Verkehrsbehinderungen.

Zum Wochenende dürfte sich das Wetter wieder beruhigen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist die große Hitze dann zwar vorerst vorbei - sommerlich warm bleibt es trotzdem. Die Höchsttemperaturen sollen nach langer Zeit flächendeckend aber unter 30 Grad liegen. Hoch "Kevin" bringt trockene Luft - außer dem Südosten Bayerns und Schleswig-Holstein.

Trotz der Gewitter ist die Trockenheit der vergangenen Wochen nach wie vor ein großes Problem. Der Landkreis Kassel hat verboten, Wasser aus Flüssen, Bächen und Seen zur Bewässerung zu entnehmen, damit sich die Lebensbedingungen für Fische und andere Organismen nicht weiter verschlechtern. Wer sich nicht an das Verbot halte, müsse mit einem Bußgeld von bis zu 50 000 Euro rechnen.

In Oberbayern kämpfte die Feuerwehr am Freitag weiter gegen einen Brand im Bergwald. Die Flammen hätten sich in der Nacht durch den Wind ausgebreitet, sagte ein Sprecher des Landratsamts Rosenheim. Auf einer Fläche von 500 Meter mal 300 Meter glimme der Boden auf dem Schwarzenberg bei Oberaudorf am Inn.

In Mecklenburg-Vorpommern sind die Einwohner zweier kleiner Dörfer am Donnerstagabend dank des Regens nur knapp einer Brandkatastrophe entkommen. In der Lübtheener Heide waren zehn Hektar Nadelwald in Brand geraten. Einsatzkräfte hatten 117 Menschen aus ihren Häusern und Wohnungen geholt. Kurz nach dem Gewitterregen konnten sie nach mehreren Stunden Bangen allerdings wieder zurückkehren.

Eine überwiegende Mehrheit der Deutschen hält die wochenlange Hitze für nicht mehr normal. Nach dem ZDF-Politbarometer sehen 68 Prozent der Befragten die hohen Temperaturen als eine Folge des Klimawandels. Für 28 Prozent liegt die Hitze im Bereich üblicher Wetterschwankungen./gra/DP/jha

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.