Please wait…

11/01/2018 20:05:24
A A | Print

Aktien Osteuropa Schluss: Kurse steigen wieder nach zwei Verlusttagen


BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Börsen haben nach zwei Verlusttagen am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Am stärksten zeigte sich allerdings der rohstofflastige russische Aktienmarkt, der schon davor dem negativen Trend getrotzt hatte: Der Moskauer RTSI-Index zog um weitere 1,14 Prozent auf 1248,75 Punkte an. Ihm halfen die steigende Notierungen für Metalle und insbesondere für Öl.

In Warschau stieg der Wig-30-Index um 0,91 Prozent auf 2908,19 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gewann 0,76 Prozent auf 65 379,88 Punkte. Im etwas schwächelnden europäischen Umfeld sorgte vor allem die positive Entwicklung an den US-Börsen für Impulse - dort erreichten die wichtigsten Aktienindizes erneut Rekorde.

Deutliche Gewinne verzeichneten die Aktien von CD Projekt mit einem Aufschlag von über 6 Prozent. Daneben profitierten die Anteilscheine der Bank Millennium von einem europaweitem positiven Trend in der Bankbranche und legten um 2,5 Prozent zu.

Auf der Verliererseite standen CCC mit einem Minus von 0,9 Prozent sowie Kernel mit einem Abschlag von über 1 Prozent. PKP Cargo gaben 0,35 Prozent ab.

An der Prager Börse stieg der tschechische Leitindex PX vor der am Freitag und Samstag anstehenden ersten Runde der Präsidentschaftswahl um 0,54 Prozent auf 1107,68 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,93 (zuletzt: 0,58) Milliarden tschechischen Kronen.

Politische Tumulte konnten den tschechischen Aktienmarkt kaum bremsen. Staatschef Milos Zeman wird von einem Akademiker, einen zum Unternehmer gewordenen Glücksspieler und Liedermacher, einem Ex-Ministerpräsidenten und einem Diplomaten herausgefordert.

Zuvor hatte das tschechische Abgeordnetenhaus seine Sitzung zur Vertrauensabstimmung über die Regierung des Premiers Andrej Babis am Mittwochabend überraschend unterbrochen und die Fortsetzung auf den kommenden Dienstag verschoben. Grund waren Streitigkeiten um das Programm der parallel laufenden Sitzung des Immunitätsausschusses, der sich mit der "Storchennest"-Affäre befasste.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten gab es in Prag nicht. An der Spitze des Leitindex standen die Anteilscheine der Vienna Insurance Group (plus 2,48 Prozent), gefolgt von den Aktien der Erste Group (plus 1,24 Prozent). Auf der Verliererseite weiteten die Anteilscheine der Komercni Banka (minus 0,11 Prozent) und des Energiekonzerns CEZ (minus 0,20 Prozent) ihre Kursverluste vom Vortag aus.

In Budapest drehte der Aktienmarkt kurz vor Handelsschluss noch in die Gewinnzone. Nach einem ruhigen Verlauf schloss der ungarische Leitindex Bux 0,31 Prozent höher bei 39 772,75 Punkten. Das Handelsvolumen belief sich auf 12,6 (zuletzt: 9,8) Milliarden Forint.

Während Unternehmensmeldungen dünn gesät waren, rückten politische Meldungen in den Fokus. So hat der ungarische Staatspräsident Janos Ader die nächste Parlamentswahl für den 8. April ausgeschrieben. Seit 2010 regiert in dem Donauland der rechts-nationale Ministerpräsident Viktor Orban.

Bei den Einzelwerten zählten zwei Bux-Schwergewichte zu den Verlierern: Die Aktien des Mineralölkonzerns Mol fielen um 0,20 Prozent. Die Papiere des Pharmakonzerns Gedeon Richter verloren 0,44 Prozent an Wert.

Hingegen konnten die Papiere der OTP-Bank um 1,39 Prozent zulegen. Aus der zweiten Reihe legten Nordtelekom (plus 50,77 Prozent) und Futuraqua (plus 20,53 Prozent) kräftig zu./mad/APA/gl/he

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.