Please wait…

12/01/2018 12:05:24
A A | Print

Aktien Frankfurt: Starker Euro bremst die Erholung


FRANKFURT (dpa-AFX) - Der starke Euro hat den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt am Freitag gebremst. Der Dax, der zeitweise bis auf 13 249 Punkte geklettert war, lag zuletzt nur noch mit 0,11 Prozent im Plus bei 13217,34 Punkten. Der Euro stieg zum US-Dollar erstmals seit drei Jahren wieder über die Marke von 1,21. Damit haben die zahlreichen exportorientierten deutschen Unternehmen im neuen Jahr mit Wettbewerbsnachteilen zu kämpfen.

Starke Vorgaben von der Wall Street mit neuen Rekordmarken konnte der Dax somit kaum in Kursgewinne ummünzen. Ohnehin hatten sich deutsche Aktien nach dem fulminanten Jahresstart zuletzt kraftloser gezeigt. Am Donnerstag hatten Signale der Europäischen Zentralbank die Erwartungen an einen Ausstieg aus ihrer sehr lockeren Geldpolitik verstärkt. Der Euro hatte daraufhin zugelegt, der Aktienmarkt war unter Druck geraten.

Der Durchbruch bei den Sondierungsgesprächen für eine große Koalition in Berlin bewegte die Aktienkurse dagegen zunächst nicht. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitagmorgen in Berlin aus Teilnehmerkreisen erfuhr, haben sich CDU, CSU und SPD darauf geeinigt, ihren Parteien die Aufnahme von offiziellen Koalitionsverhandlungen zu empfehlen. Steuererhöhungen seien wohl nicht geplant.

Der MDax der 50 mittelgroßen deutschen Unternehmen legte um 0,28 Prozent auf 26 930,93 Punkte zu. Der Technologie-Index TecDax gab um 0,28 Prozent auf 2642,71 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 3602,30 Punkte.

An der Wall Street als Schrittmacher der weltweiten Aktienmärkte dürfte sich das Interesse verstärkt auf die Quartalsberichte der Unternehmen richten. Am heutigen Freitag setzen mit den beiden Großbanken JPMorgan und Wells Fargo sowie dem weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock drei Finanzschwergewichte die Akzente. "Ab heute wird sich zeigen, ob die Unternehmensgewinne mit den Kursgewinnen am Aktienmarkt Schritt halten können", schrieb Thomas Altmann von QC Partners. Sollte das nicht der Fall sein, droht auch an der Wall Street eine Korrektur.

Für Bewegung könnten ferner die Verbraucherpreise und die Umsätze im Einzelhandel in den USA im Dezember sorgen. Die Verbraucherpreise sind eine wichtige Größe für die Geldpolitik der Notenbank Fed. Der Einzelhandelsumsatz gilt als Indikator für den US-Konsum als wichtigste Stütze der heimischen Wirtschaft.

Bei den Einzeltiteln sackten Puma um 6 Prozent ab, im Tief ging es sogar um mehr als 15 Prozent abwärts. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der französische Luxuskonzern Kering die Mehrheit am Sportartikelhersteller abgeben und die Anteile unter den eigenen Aktionären verteilen will. Das könnte diejenigen Puma-Aktionäre enttäuschen, die auf eine Übernahme durch einen strategischen Investor gehofft hatten, sagte ein Händler. Dieser hätte womöglich eine satte Kaufprämie gezahlt.

Da half auch die Aussicht auf einen Aufstieg der Puma-Aktie in den MDax dem Kurs nicht mehr. Mit dem Teilausstieg von Kering steigt der Anteil der frei handelbaren Puma-Aktien deutlich - ein Kriterium für die Mitgliedschaft im MDax. Derweil stuften die Investmentbank Merrill Lynch und das Analysehaus Mainfirst die Puma-Aktien auf "Underperform" ab. Die Papiere des Kontrahenten Adidas setzten sich mit einem Plus von 1,7 Prozent an die Dax-Spitze.

BMW stiegen um 0,9 Prozent und VW um 0,8 Prozent nach starken Absatzzahlen der beiden Automobilhersteller im vergangenen Jahr. Zudem empfahl die australische Bank Macquarie am Vorabend die VW-Aktie.

Eine Kaufempfehlung des Bankhauses Lampe verhalf der Deutsche-Telekom-Aktie zu einem Plus von 0,6 Prozent. Siltronic gewannen 3,6 Prozent, nachdem die Deutsche Bank die Bewertung der Papiere des Wafer-Herstellers mit "Kaufen" aufgenommen hatte. Eine gestrichene Kaufempfehlung der Berenberg Bank für Carl Zeiss Meditec drückte den Kurs des Herstellers von Medizintechnik um 4 Prozent nach unten./bek/ag

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.