Please wait…

11/03/2016 15:25:25
A A | Print

Aktien Frankfurt: Dax erholt sich deutlich nach EZB-Beben


FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem von der Europäischen Zentralbank ausgelösten Börsenbeben hat sich der DAX am Freitag deutlich erholt. Marktbeobachter zweifelten allerdings daran, dass diese Entwicklung von Dauer sein wird. So sieht etwa Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar den Dax auf "Richtungssuche nach dem EZB-Chaos".

Am Nachmittag notierte der deutsche Leitindex 3,13 Prozent höher bei 9795,37 Punkten. Damit machte er den Kursrutsch vom Vortag zwar mehr als wett. Allerdings hatte ihn die Anfangseuphorie über die EZB-Aussagen am Donnerstag bis auf annähernd 10 000 Punkte getrieben, bevor er zurückgefallen war und über 2 Prozent tiefer geschlossen hatte. Auf Wochensicht deutet sich noch ein knappes Minus für den Dax an.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann am Freitag 3,18 Prozent auf 19 764,27 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDAX rückte um 2,97 Prozent auf 1613,12 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroSTOXX 50 erholte sich um 3,26 Prozent auf 3067,59 Punkte.

EXPERTEN ZWEIFELN AM ERFOLG VON EZB-MASSNAHMEN

Auch andere Experten äußerten sich kritisch zur Wirksamkeit der weiter gelockerten EZB-Geldpolitik. Die zusätzliche Liquidität bringe den Banken wenig, da sie ihr Kapital schonten, sagte Robert Halver von der Baader Bank - das Billiggeld diene lediglich dazu, für Ruhe an den Finanzmärkten zu sorgen.

"EZB-Präsident Mario Draghi hat mit seiner 'Bazooka' das Ziel verfehlt", erklärte auch Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Der Auftritt von Draghi bei der Pressekonferenz habe letztlich Sorgen aufgebracht, dass die Währungshüter ihr Pulver verschossen haben könnten.

VW TROTZT NEGATIVEM BERICHT

In der Autobranche standen die jüngsten Absatzzahlen im Fokus. Die Vorzugsaktien von VW (Volkswagen vz) stiegen um mehr als 4 Prozent

Das sei vor allem der kräftigen Erholung des Gesamtmarkts geschuldet, sagte Andreas Lipkow vom Vermögensverwalter Kliegel & Hafner. Weder die rückläufigen Absatzzahlen für den Februar noch ein negativer Bericht zum Diesel-Skandal konnten den Wolfsburgern etwas anhaben.

Von der VW-Tochter MAN kamen ernüchternde Geschäftszahlen. Der Konjunktureinbruch in Brasilien und der Unternehmensumbau ließen das operative Ergebnis des Lastwagenbauers 2015 um mehr als drei Viertel einbrechen. Die VW-Sportwagentochter Porsche konnte hingegen Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit) im vergangenen Jahr jeweils um ein Viertel steigern, rechnet 2016 aber mit einer weitgehend stagnierenden Entwicklung.

Die BMW-Titel (BMW) verteuerten sich um viereinhalb Prozent. Die Münchener hatten im Februar knapp 8 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als ein Jahr zuvor. Die Aktien des Stuttgarter Konkurrenten Daimler gewannen knapp 4 Prozent./gl/das

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.