Please wait…

14/06/2018 18:25:24
A A | Print

AKTIE IM FOKUS 2: Gerry Weber aus der Mode nach Gewinnwarnung - 13-Jahrestief


(Neu: weiterer Analystenkommentar, aktualisierter Kurs)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Viele Aktionäre von Gerry Weber haben ihre arg strapazierte Geduld mit dem krisengeschüttelten Modekonzern nach einer Gewinnwarnung endgültig verloren. Sie flohen am Donnerstag in Scharen aus den Papieren. Auch wenn die ebenfalls vorgelegten Quartalszahlen laut Analysten besser als erwartet ausgefallen waren, sehen diese die Zukunft für Gerry Weber allgemein eher düster.

Die Aktien brachen zum Handelsstart um bis zu 12 Prozent ein und fielen mit 6,11 Euro auf den tiefsten Stand seit September 2005. Im weiteren Verlauf erholten sie sich etwas und gingen mit einem Minus von mehr als 5 Prozent aus dem Handel.

Die Zeiten, als die Papiere noch von Rekord zu Rekord eilten bis sie ziemlich genau vor vier Jahren ihren Höchststand bei etwas über 39,50 Euro erreicht hatten, sind lang schon vorbei. Seit Juni 2014 ging es fast ausnahmslos abwärts, wobei der Rauswurf aus dem SDax im März dieses Jahres einen weiteren Schlag bedeutete. Denn damit sind sie aus dem Fokus derjenigen institutionellen Investoren gefallen, die in Aktien unterhalb des SDax nicht mehr investieren dürften.

Analyst Mark Josefson von der Equinet Bank senkte nach der Gewinnwarnung sein bisher neutrales Anlageurteil auf "Reduce" und monierte vor allem, dass die Umsätze in der Großhandelssparte verfehlt wurden. "Das lässt vermuten, dass der Handel allgemein skeptisch ist mit Blick auf die Marke Gerry Weber und dass es tiefgreifende Probleme mit den Kollektionen gibt."

Die ebenfalls veröffentlichten Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals seien zwar besser als erwartet ausgefallen und der Konzernumbau beginne sich offenbar endlich auszuzahlen, erklärte Commerzbank-Analystin Sabrina Taneja. "Es bleibt aber abzuwarten, ob diese Ergebnisverbesserungen nachhaltig sind". Es werde nicht einfach für Gerry Weber, eine echte Trendwende zu schaffen, vor allem wenn die Umsätze der Kernmarke weiter rapide zurückgingen.

Zudem komme die nach dem 'Fit4Growth'-Programm nun angekündigte Digitalisierungsoffensive vier Jahre zu spät, so Jürgen Kolb von Kepler Cheuvreux. Wettbewerber hätten in diesem Bereich bereits strategische Initiativen ergriffen. Zudem ist der Experte skeptisch, ob solch ein Wandel im Geschäftsmodell in den kommenden Jahren erreicht werden kann. "Das Management hat es verpasst, die dafür wesentlichen Anpassungen bereits Jahre zuvor anzugehen."

Etwas Gutes machte Herbert Sturm von der DZ Bank aus: Mit einer Eigenkapitalquote von 52 Prozent verfüge Gerry Weber über genügend finanzielle Substanz, um die geplanten Maßnahmen auch umzusetzen. "Weitere Rückschläge sind allerdings nicht auszuschließen", warnte der Experte und riet weiter zum Verkauf der Papiere./ck/bek/tos

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Login required

Username or email:
Password:

To use this function please log-in
If you haven't got an account on boerse-frankfurt.de, you have the opportunity to register regist here for free.

add instrument

pagehit

The following Disclaimer and Information has been prepared by Voltabox AG (the “Issuer”) for the purpose of publishing THE securities prospectus by the issuer. Deutsche Boerse AG does not assume any responsibility for the content of the issuer`s Disclaimer and information.

 

Important Information


 

The information contained on the following web pages is directed only at persons who are resident of or domiciled in the Federal Republic of Germany (“Germany”) or the Grand Duchy of Luxembourg (“Luxembourg”). The following information does not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for any securities. No offer of securities of the Issuer is being, or will be, made to the public outside Germany and Luxembourg. The offer in Germany and Luxembourg is being made solely on the basis of the securities prospectus (including any amendments thereto) which has been approved by the German Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) and which has been published on the Issuer’s website. Any investment decision regarding the publicly offered securities of the Issuer should only be made on the basis of the securities prospectus. The securities prospectus is available free of charge from the Issuer (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Germany; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) and on the Issuer’s website (www.voltabox.ag).



The information contained on the following web pages is not an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America (“United States”), Canada, Australia or Japan. The Issuer’s shares, and the securities offered in the course of the offer, have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933, as amended (“Securities Act”), or with any other securities regulatory authority of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold or delivered within the United States except pursuant to an exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and applicable state securities laws. The Issuer does not intend to register the offer or parts thereof in the United States or make an offer to the public in the United States, Canada, Australia or Japan.



The information contained on the following web pages is not for distribution to persons who are located in the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction where the offer of the securities to the public is not taking place. Any violation of these restrictions may constitute a breach of the securities laws of these countries. The copying, forwarding or other transmission of the content of the following web pages is prohibited.

By clicking the "I AGREE" button below, you warrant that (i) you have read and accepted the foregoing information and restrictions in full and (ii) you are a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg, and (iii) you agree not to distribute or forward the information contained on the following web pages to any person who is not a resident of or domiciled in Germany or Luxembourg.

 


We regret that, due to regulatory restrictions, we are unable to provide you with access to the following web pages.